Close

Offizieller Startschuss zum APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2023 | MEHR

APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2023
Veranstalter gaben offiziellen Startschuss

TEXT IST ALT!

Am 23. November 2017 wurden die Rahmenvereinbarungen für den APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2020 unterzeichnet. Veranstalter sind der Kreis Weimarer Land, die Stadt Apolda und die Wirtschaftsförder-Vereinigung Apolda-Weimarer Land e. V.

Die Organisatoren haben mit der Unterzeichnung den wirtschaftsfördernden Marketingeffekt des Wettbewerbes als Visitenkarte der Region Apolda betont und gaben damit den offiziellen Startschuss für den APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2020. „Es ist der Baum - Design Award - der immer wieder neue Triebe hervorbringt und sich dennoch auf seine ursprüngliche Stärke konzentriert – die Arbeit mit jungen Design-Talenten und Studierenden im Medienbereich. Diese Triebe und die Konzentration auf das ursprüngliche Anliegen machen den APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD einzigartig und zu einem modernen Projekt.“ so Matthias Ameis, Vorsitzender der AG Design zur Unterzeichnung der Rahmenvereinbarungen.

Der mit zu den renommiertesten Designwettbewerben in Europa gehörende Award wird vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft gefördert. Seit 1993 zu einem Sprungbrett für talentierte Mode-Designer geworden - findet er zum neunten Mal in Apolda statt und ist mit 30.000 Euro Preisgeld einer der höchstdotierten Deutschlands.

Unter dem Motto „Apolda ist Programm“ werden im Rahmen des APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2020 unterschiedlichste Veranstaltungen in Apolda durchgeführt.

Dazu gehören zwei Strick- und Textilworkshops in den Jahren 2018 und 2019 mit deutschen und internationalen Hochschulen, die Durchführung der Apoldaer Modenächte in den Jahren 2018, 2019 und 2020, die Ausschreibung des APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2020, die Auslobung eines „Designers in Residence“ sowie das APOLDA DESIGNER NETWORK und die Preisverleihung im Jahre 2020.

Finanziert wird der Award mit 90.000 Euro vom Kreis, 90.000 Euro von der Stadt Apolda und 15.000 Euro von der Wirtschaftsförder-Vereinigung Apolda-Weimarer Land e. V.

Doch ohne Sponsoren wäre der Wettbewerb nicht denkbar. Dank der Zusage großer regionaler und nationaler sowie internationaler Unternehmen stehen jetzt schon 338.500 Euro zur Verfügung. Förderer des Projektes sind derzeit: Orsay, Ernstings Family, Marc Cain, Rabe Moden, Iris von Arnim, s.Oliver und Allude.

Partner aus der Region sind die Vereinsbrauerei Apolda GmbH, Energieversorgung Apolda GmbH, Autohaus Fischer GmbH Apolda, Hotel am Schloß Apolda GmbH, die Sparkasse Mittelthüringen, strickchic Apolda und das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft.

Loading...
Loading...